|  Home  |  Götter & Daimonen  |  Ägypten  |  Babylon  |  Germanen  |  7 Tage  |  Kabbala  |  Symbole  |  Dimensionen  |  Magie  |  Magischer Weg  |  Mondphasen  | 



Magie (Flaire) 
Arten der Magie 





Arten der Magie

nach Sid Amos

 

Es gibt zwei Arten der Magie, erstens die Anrufung und zweitens Magie hervorgerufen durch eigene Kräfte.

Die Anrufung richtet sich immer an eine Ententität, hier sein nur einige Gruppen genannt, so zum Beispiel Götter, Daimonen, Halbgötter, Genies, ... . Diese Wesenheiten sollen etwas für einen tun, sie sind damit die Ausführenden und nicht der Zaubernde.

Anrufungen haben immer einen rituellen Charakter, so ist z.B. ein Gebet auch eine Art Anrufung, die Bekanntesten sind: Gebet, Beschwörung, Befehl, Bitte.

Bei der Anrufung kommt es auf den Ausführenden und sein Geschick an, ob er ein Ritual benutzt oder es frei aus dem Geist heraus macht.

Am Anfang sollte man immer ein Ritual bevorzugen, denn so sind die möglichen Fehler nicht so groß und auch Anfänger können schnell zum Erfolg gelangen. Es ist auch wichtig, welche Wesenheiten man anruft, so ist es ungefährlicher gute Götter anzurufen, als z.B. Daimonen. Erst wenn man weit fortgeschritten mit seinen Fähigkeiten ist, kann man dazu übergehen Anrufungen direkt aus dem Geist zutätigen. Sie sollten bei den meisten Wesenheiten wirklich den sehr sehr weit Fortgeschrittenen vorbehalten sein. Es soll noch mal drauf hingewiesen werden, dass Anrufungen an die dunklen Mächte nur von wahrhaftig ausgebildeten  Charakteren durchgeführt werden dürfen!; denn die Schäden, die hieraus entstehen können sind sehr sehr groß! Auch bei der geistigen Anrufung ist immer darauf zuachten bestimmte Vorkehrungen zu schaffen. So sollte immer ein virtueller Schutzkreis oder Schutzschild aktiviert werden.

- Zu möglichen Anrufungen kommen wir später. -

Die zweite Möglichkeit Magie zu wirken ist seine eigene Kraft zu investieren, da hier nicht eine Ententität ausführende ist, sondern man selbst. Auch hier gibt es wieder verschiedenen Möglichkeiten. Es ist möglich in an Zaubersprüche zu halten, das ist nun sagen wir mal eine Art „Spruchmagie“ oder man läst die Kräfte direkt wirken, dies ist dann die „Frei Magie“. Spruchmagie hat vorgegebene Rituale, die einzuhalten sind, damit die gewünschte Wirkung eintritt. Freie Magie manipuliert direkt. Klassische Zaubersprüche kommen aus der Heilung und der Beherrschung, auch der Entgegenwirkung von Magie (Schutzzauber).